Nr. 12: Igor Hopper fährt nach Oslo

Jaaa, ich geb’s ja zu, heute hat das Bild ein wenig Verspätung, aber ich mußte noch vier Stücke Frankfurter Kranz essen, ja, selber gebacken, muss ja weg, und wie Luther sagte: „Der Herr stärke den Geist jener, die dann noch einen Stift halten können!“

Auf jeden Fall blätterte ich heute wieder so in meinen Kunstbänden auf der Suche nach einem Kostüm, das Igor tragen könne, wenn er das Geld für unseren Literatur-Nobelpreis abholen fährt. Ich mein, das kann ja nicht mehr so lange dauern, bis wir den endlich verliehen bekommen.

Und dann stieß ich auf diese stilvoll gekleidete Dame in Edward Hoppers „Abteil C, Wagen 293“, und ich dachte, och, watt ein muckeliges Abteil! Ich hab dann aber gelesen „Das Bild löst Gefühle von Isolation, Monotonie und Unwohlsein aus.“

So kann man sich irren. Tja.

Werbeanzeigen