Rapunzel hat Schwerkraft

Vielleicht nächstes Jahr…

Liebe Gemeinde!

Hier kommt die angekündigte Rapunzel, deren Schwerkraftproblem mich einige Tage beschäftigt hat. Ich wollte ja nicht schuld sein, wenn sie dem Prinzen, also, radonggggg, voll auf die Omme und so. Eine meiner Leserinnen hatte ja den Vorschlag gemacht, einen Flaschenzug einzubauen, aber die Werkzeugkiste stand noch im Hühnerstall. Also musste ich mich für eine Joga-Position entscheiden. Ich kann mir übrigens nie merken, was mit J geschrieben wird und was mit Y: Joda, Yoga, Joga, Yoda? Hab ich Euch jetzt verwirrt? Gut, dann kann ich ja weiter machen! Also, die Yoda, äh, Joga-Übung, die Rapunzel hier vorführt, heißt „Der Bauer unterm Joch hat keinen Ochsen, hätte dann jetzt aber doch gerne einen.“ Und das Atmen nicht vergessen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rapunzel hat Schwerkraft

  1. Na, da musste ich doch gleich hier rüber hechten und jetzt frage ich mich ja gleich mal – kommt der arme Kerl also schon seit Jahren und Jahren und sie warten, dass der Zopf endlich lang genug ist? Und am Ende ist er dann zu klaprig, um noch hoch zu klettern… Und wie reizend sind denn die Blümchen in den Turmfenster. Sehr richtig – nur weil es ein Gefängnis ist, muss es ja nicht ungemütlich sein.

    Viele Grüße, Frau Berlinickerin, die mit Vornamen Jule heißt 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s