*sssssssssssssss*

May the force be with me…

Liebe Leser!

Jetzt mal ganz ohne Witz, ja? Heute ist der lieben Frau Groka wieder was passiert… Ich dachte ja, ich hab mich an unsere possierlichen kleinen Freunde, diese achtbeinigen Monster, gewöhnt. Neulich hab ich sogar den Kafenzmann, der direkt überm Alibert seine Eier abgelegt hatte, sitzen lassen, weil ich dachte, ich kann doch keine Alte töten, die Junge führt! Solidarität!

Heute aber hatte ich nach mehrstündigem Üben ohne feste Nahrung und Flüssigkeitszufuhr diese Passage vom Herrn Hetfield, für die man 38 Finger braucht, so dermaßen gut bewältigt, dass ich mich stolz und zufrieden im Garagelier in den Sessel hängte, um eine Kippe zu schmauchen und schonmal an meiner Rede für die Literaturnobelpreisverleihung zu feilen. Ich hing da wie eins dieser heißen, feuchten Handtücher, die man beim teuren Chinesen bekommt – total entspannt. Ich hatte stille Tage im Klischee. Bis…

Ehrlich, ich schwör mit Blut! Sowas von Spinne hatte ich noch nicht gesehen! Das Vieh war nicht größer als mein Handteller, sondern größer als meine Handspanne! Und ich kenne meine Spanne, ich greife vom C bis zum E der nächsten Oktave! Das Vieh war also größer als 11 Klaviertasten und ich hatte keinen Monster Magnet zur Hand!

Jau, hab ich gedacht, Frau Groka, jaaanz ruhich! Ich hab jetzt zwei Möglichkeiten – entweder ich bleib jetzt in der Schreckstarre sitzen und summe „Spiderman is having me for dinner tonight“ oder ich rette mir das Leben. Ich piepste also „Schatz?“. Ein archaischer Instinkt, dann fiel mir aber ein, dass ich ja nur für die Kunst lebe. Äh, hab ich gedacht, das ist jetzt der Preis der Unabhängigkeit, dann versuch ich’s eben einfach auf’s Geratewohl mit ostfriesischen Männernamen, vielleicht läuft ja zufällig irgendwer am Haus vorbei, der sein Superheldencape unter der Jacke trägt. Ich krächzte also: „Jelte?“ Nichts geschah. *räusper* „Okko?“… „Einer?“ …nichts. „Keno?“ – Da fiel mir ein…Kenooooobi! Mein Blick fiel auf das Skywalker-Portrait und da wußte ich, was ich zu tun habe!

Ich griff mir den Laserbesen aus der Ecke und sprach „Schalt den Zielcomputer aus, Frau Groka!“ und dann hab ich, aber sowas von! *hack* *hack* *hack* Am schlimmsten waren die Körperteile, die einzeln weiter liefen…grrruselitsch!

Boar, Fuck, ist Existenz anstrengend! Ich will auffen Arm…

Advertisements

Ein Kommentar zu “*sssssssssssssss*

  1. Boah, bin ich froh, dass ich arbeiten war. Sonst hättest du womöglich noch mich zur Hilfe gerufen. Und dann? Dann wäre ich hin und her gerissen gewesen zwischen meinem Harmoniestreben mit allen Wesen und nackter Überlebensangst.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s