Schwanensee – Die special extended edition

Liebe Gemeinde, Freunde und Feinde!

Kennt ihr das? Man döselt nachts so vor sich hin, schreckt hoch, weil man eine begnadete Idee hat, verheddert sich im Mückennetz und pennt wieder ein.  Am nächsten Morgen kann man sich im Bestfall nur daran erinnern, dass man eben eine begnadete Idee hatte und eigentlich ein Genie ist. Im schlechtesten Fall ( so wie bei mir ), kann man sich an die Idee selbst erinnern. Das ist nämlich so. Als junges Ding las ich einmal das Döntje, dass Billy Wilder sich für solche Fälle Zettel und Stift ans Bett gelegt hatte, damit ihm auch ja keine geniale Filmidee entgeht. Am nächsten Morgen stand auf dem Zettel „Boy meets girl.“

Um zu verhindern, dass ich selbst der Nachwelt Zettel mit solchen Würfen hinterlasse, habe ich jahrelang trainiert, die Nachtgedanken zu behalten. Und was hab ich jetzt davon?

Ehrlich, ich schwör mit Blut, heute Nacht war ich felsenfest überzeugt, dass die Zeichnung „Schwanensee – der untere Teil!“ mir zu meinem internationalen Durchbruch verhelfen würde. Was für ein Schwachsinn…

Advertisements

6 Kommentare zu “Schwanensee – Die special extended edition

  1. Huch, Helmut! Na, diese Sichtweise der Dinge beruhigt mich ja… Die Redakteurin in meinem Hinterkopf hat nämlich beim Verfassen des Artikels noch gesagt: „Frau Groka, jetzt komm endlich mal auf den Punkt! Wenn das der Herr Burlager liest! Alle W-Fragen kreuz und quer durcheinander geschmiert und keine befriedigend beantwortet!“
    Ich wollte nämlich in Zukunft mal Witze zeichnen, die man nicht stundenlang erklären muss… *schäm*

    Gefällt mir

  2. Pingback: Das Sonntags-Interview – Helmut Burlager « West-Side-Blogger

  3. Nun ja, wenn man den unteren Teil des Federviehs durch Livias graziöse Beinchen ersetzt und Igor den Nussknacker spielt, könntest du doch noch zu internationalem Ruhm gelangen :-))

    Gefällt mir

  4. Liebe Kollegin, du machst mich fertig! Ich mach die Jugend von heute wach, wenn ich nachts so laut kicher. Aber der endgültige Durchbruch kommt dann mit: „Schwanenknacker – der Klingelton!“ Das wär was für die Chefin zu Weihnachten…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s