Ich spüre eine Erschütterung der Macht…

Ömmaken Skywalker

Ja, ähm…liebe Leser!

Ich hab keine Ahnung, wie ich euch das heutige Bild erklären soll…ich fang am besten in der Mitte an, erzähl dann den Anfang und vergess das Ende. Also, das war so. Ähm, ich muss gestehen, in unserer verschrobenen Künstler-WG wird schon viel Schwachsinn geredet. Schießlich sind wir ein privates Institut zur Hochbeknacktenförderung. Und nuscheln tun wir auch noch.

Ja. Und gestern saß dann die Königstochter, Jüngste!, ganz brav mit einer Strickliesel auf dem Sofa ( das sind diese Holzmoppeds, an denen man oben rumhäkelt und unten kommt dann eine bunte Schnurwurst raus, wie heißt das denn…Kordel! Genau, Kordel. Und diese Anmerkung galt der Strickliesel, nicht dem Sofa!) Auf jeden Fall werkelte das Kind still vor sich hin und teilte mir in einem von Selbstreflektion beseelten Moment mit: „Ich sitz hier wie’n Ömmaken!“ Ich fragte: „Watt? Wie Anakin?“ „Boaaar, wie’n Ömmaken!“ „Ach soooo,“ hab ich gesagt, „du bist Ömmaken Skywalker!“

Was dann passiert ist, weiß ich gar nicht mehr so genau, nur, dass Jutta sich an ihrer Pellkartoffel verschluckte und mit mir geschimpft hat. Von wegen nicht beim Essen und so. Dabei hab ich gar nix gemacht…

Öh, ich glaube dieser Artikel nähert sich der Grenze zum Schwachsinn…

Wir singen den Imperial March, die Strophen 3 und 5.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s